Teleskop Austria Logo
LACERTA GmbH | Wien | Linz
 
BBlogger   Facebook   Instagram   YouTube   Newsletter   EN   HU   DE   JP
Teleskop Austria Logo
LACERTA GmbH | Wien | Linz
 

Biologische Mikroskope für (Wieder-)Einsteiger

Worauf soll man achten, bevor jemand sein ersten (biologischen) Mikroskop kauft? Was können wir mit dem Mikroskop überhaupt anschauen?

Biologische Mikroskope sind für hohe Vergrößerung (meistens 40x-1000x) gebaut, und brauchen einen präpariertes Beobachtungsobjekt. Die Präparate sind entweder extrem dünn geschnitten (sog. Dünnschnitte, z.B. Zwiebelschale)   ...weiterlesen

oder wenn sie flüssigen Zustand haben, dann verschmiert (Schmierpreparate, z.B. Blut), oder wenn sie weich genug sind, dann gequetscht (Quetschpräparate, z.B. Fruchtfliege).

Welche ist das beste Mikroskop für mich?

Jedes Mikroskop ist gut, welches man gern verwendet!
Jedoch eine kurze Zusammenfassung, um falsche Erwartungen zu vermeiden

  • Preisklasse unter 150 EUR: bei diesem Preis muss man in Kompromisse eingehen, jedoch haben wir zwei schöne Modelle für Sie zusammengestellt:
    - Student-2, Student-2-plus: das Design stammt aus der Ende der 1800-er Jahren, dementsprechend vollmetall Aufbau, alle bewegende Teile sind aus Aluminium und Messing hergestellt, Scharfstellung durch Grob- und Feintrieb (übrigens das einzige Mikroskop in dieser Preisklasse mit Feintrieb!), sehr gute Objektive nach JIS (Japanese Industry System).
    - Student-12: ist als Set im Koffer zu haben. Es hat modernes Design mit viel Zubehör, inkl. elektr. Beleuchtung, USB-Kamera, reiches Verbrauchsmaterial um experimentieren. Gespart wurde auf das Gehäuse (Kunststoff-Oberfläche).
  • Preisklasse von 150 bis 400 EUR: Die billigste Mikroskope, welche bereits nachrüstbar sind. Nach einem Kondensor-Upgrade ist es möglich andere hochwertige Beobachtungen, wie Dunkelfeld oder Phasenkontrast durchzuführen. Alle haben bereits in der Grundausstattung Kondensoren aus Glas (statt Lochblende), vollmetall Gehäuse, das Scharfstellen erfolgt durch Grob- und Feintrieb.
    - TravelMikro: Leicht transportable Mikroskopfamilie mit monokularem Einblick. Sie besitzen sehr gute Objektive mit erhöhten Arbeitsabstand, genormt nach JIS (Japanese Industry System). Gut und verlässliches Mechanik. Sowohl 220V oder Batteriebetrieb möglich.
    - BIM151: Mikroskop für das Studium, mehrere Kopfvarianten sind möglich: mono-, bino-, oder trinokular Kopf. Objektivrevolver mit 4 DIN (Deutsches Industrie Norm) genormte Optiken bestückt (4x-10x-40x-100x)
    - BIM212: NEW!! Spezial-Konfiguration in Kooperation mit Lehrkräften der Wiener-Neustädter Realgymnasium. Optimiert für Schulen und Werkstätte und für jede, die hohe Vergrößerungen ("nur" 960x statt 1000x) ohne Immersionsöl haben will.
  • Preisklasse von 400 bis 700 EUR: Übergang zu professionelle Bereich. Bereits mit 5 Objektiven (wahlweise sogar PLAN). Das Mikroskopkörper ist wesentlich größer (etwa 5-8kg!), die mechanische Verarbeitung ermöglicht die tägliche Verwendung auch in der Schulen, Werkstätten oder während der Uni-Studium. Vielfältig nachrüstbar.
    - MicroCuriosity: NEW!! Spezial-Konfiguration in Kooperation mit Lehrkräften der Wiener-Neustädter Realgymnasium. Optimiert für Schulen und Werkstätte und für jede, die hohe Vergrößerungen ("nur" 960x statt 1000x) ohne Immersionsöl haben will. Extra strapazierfähige, "easy to use" Instrumente. Mit 5 Plan Objektiven!!! Ab Januar 2024 verfügbar.
    - MicroCosmos: hervorragende Preis-Leistung Verhältnis! Für Mikrofotografie ist ein Zusatzoptik bereits im Mikroskopkopf integriert, beim Kamera-Adaptation erspart man die Vorsatzlinse. Upgrade für VitalBlut Untersuchung möglich
  • über 700 EUR: hier sind die gleiche Mikroskope zu finden welche zwischen 400 und 700 EUR bereits gelistet waren, jedoch mit einem Update, meistens mit Bildschirm und Kamera. Noch teuere, professionelle Mikroskope mit Infinity Optischem System finden Sie in dieser Präsentationssammlung.
Wenn Sie mehr über die Einzelheiten lesen möchten, haben wir noch ein wenig für Sie :-)

Einblick ins Mikroskop: ein-, oder beidäugig?

Es gibt genaugenommen 5 Versionen des Mikroskopkopfes:

  • monokular (Einblick mit einer Auge)
  • binokular (beidäugige Einblick)
  • trinokular(beidäugige Einblick, zusatzlich Fototubus für Kamera)
  • video (einäugige Einblick, zusätzlich Fototubus für Kamera oder Bildschirm oder einen zweiten Beobachter)
  • digital (keine visuelle Verwendung, das Bild erscheint auf einem Bildschirm)
Am meisten Mikroskopen können die Köpfe ausgetauscht werden (zumindest mono, bino, trino). Preiswerte Mikroskope haben fixe monokular Köpfe. Ganz teuere Mikroskope werden fast ausschliesslich in trinokular Version gebaut.

Objektive und Objektivrevolver

Traditionell haben Mikroskope 4 Objektive, welche in eine drehbare Schnellwechsel-Halterung (sog. Objektivrevolver) eingeschraubt sind. Preiswerte Mikroskope besitzen 3 (meistens 4x, 10x, 40x), hochwertige Mikroskope 5 oder sogar 6 Objektive.

Die Objektive selbst haben auch verschiedene Qualitätsstufen:

  • standard (Abbildungsfeld ist leicht gekrümmt, deshalb Mitte scharf, Rand leicht verzerrt)
  • Plan (ganzes Feld gerade, deshalb großteil scharf, nur ganz am Rand eine minimale Unschärfe zu sehen)

Okular und Gesamtvergrößerung

Bei Mikroskopie verwenden wir normaleweise einen Okular mit 10x Vergrößerung, manchmal 16x oder 20x, und ganz ganz selten 5x, 25x oder 30x. Die Gesamtvergrößerung ist der Produkt von Okular- und Objektivvergrößerung.

Beispiele: 40x Objektiv mit 16x Okular ergibt 640x Vergrößerung. 10x Objektiv mit 10x Okular ergibt 100x Vergrößerung, usw...

Die maximale sinnvolle visuelle Vergrößerung bei Mikroskope ist 1000x. Es wird meistens mit einem 100x Ölimmersionsobjektiv und einem 10x Okular erreicht. Wer sich das Immersionsöl ersparen will (z.B. Lehrkräfte, die nach der Unterricht 20 Mikroskope  putzen müssen, oder Werkstätte, wo das Immersionsöl den Staub leicht einfängt und klebrig wird) kann mit einem 60x Objektiv und 16x Okular arbeiten, welche beinah die gleiche (960x) Gesamtvergrößerung bietet.

Beleuchtung, Kondensor und Upgrade-Möglichkeiten

Richtige Beleuchtung ist mindestens so wichtig bei Mikroskopieren, wie die Qualität der Objektive.
Die Reihenfolge die einzelne Beleuchtungselemente sind:

  • GANZ UNTEN: Lichtquelle (natürliche, halogen oder LED)
  • AM MIKROSKOPKÖRPER: Kollektorlinse (mit oder ohne Irisblende)
  • UNTERM OBJEKT-/ bzw. KREUZTISCH: Kondensor (Lochblende, Hellfeld, Hellfeld nach Abbé, Dunkelfeld, Cardioid Dunkelfeld, Phasenkontrast usw...)

Köhlerische Beleuchtung heisst, dass die beobachtete Objekt voll und gleichmäßig ausgeleuchtet ist, die Umgebung aber unbeleuchtet bleibt. Nur so kann man reflexionsfreie Beobachtungen mit hohem Kontrast gewährleisten.

Für eine Full-Köhler-Beleuchtung braucht man eine homogene Lichtquelle, eine Kollektorlinse mit Irisblende und einen Kondensor ebenfalls mit Irisblende, nach Aufbau von Köhler. Wenn die Irisblende aus der Kollektorlinse-Element fehlt, nennt man Fix-Köhler-Beleuchtung.

Die meiste Einsteigermikroskope besitzen KEINE Köhler-Beleuchtung, deshalb diese Mikroskope können (ausser Objektiv und Okular) nicht nachgerüstet werden. Als reine Hellfeldmikroskop funktionieren aber. Die Mindenstbedingung um ein Mikroskop auf Phasenkontrast, Dunkelfeld usw. upgraden, ist jedoch die Köhler-Beleuchtung.

Der deutsche Optiker August Köhler (1866-1948, hatte beim Carl Zeiss gearbeitet) war, der die optimale Mikroskop-Beleuchtung definiert hat. Ernst Abbé (1840-1905, zusammen mit Carl Zeiss und Otto Schott war Gründer der Carl Zeiss Stiftung in 1888) hat den Kondensor berechnet.

Verbrauchsmaterial

Präparate können wir auch selbst herzustellen, leider aber (ausser Schmierpräparate) werden meistens zu dick - was bedeutet, dass über 100x Vergrößerung das beobachtete Bild nur schichtweise scharfgestellt werden kann. Man kann Dauerpräparate aber auch kaufen. Großteil der handelsüblichen Fertigpräparaten schaffen dann bis zu 400x Vergrößerung. Wirklich hochwertige und extrem dünne Präparate sind teuer.

Fertigpräparate hier, weitere nützliche Verbrauchsmaterial finden Sie hier aufgelistet


Gross prices are calculated with 19% or 7% VAT. If your country-specific VAT is higher, we take over LACERTA GmbH the additional tax costs
 KALENDARIUM
INFO!
Code: MGEN-3 | The delivery situation is still stable:
All required components are currently in stock in our central warehouse.
New orders will be completed in about 2-3 working days after receipt of payment.

more infos

INFO!
Code: FN2008c-new | The delivery situation has improved:
Orders from the 2rd quarter of 2023 will be delivered by the end of 2023
Delivery time for new orders: ca. 180 days
Payments are requested approximately 30 days prior to the scheduled delivery date, or ASAP after our notification!

more infos

INFO!
Code: FN25010c-new | The delivery situation has improved:
All outstanding orders before and from summer 2023 will be delivered by the end of 2023
Orders from September 2023 or later will be delivered in 2024
Delivery time for new orders: ca. 180 days
Payments are requested approximately 30 days prior to the scheduled delivery date, or ASAP after our notification!

more infos

INFO!
Darkfieldmicroscopes We configure your dark field microscope according to your wishes.
New orders will be completed in about 2 months after receipt of payment.

more infos


  • Impressum and Terms
    Company data
    Terms and conditions
    exclusion of liability
    Copyright
    revocation instruction


  • © 2005-2019 Lacerta GmbH.
    All rights reserved.