Teleskop Austria Logo
LACERTA GmbH | Wien | Linz
 
BBlogger   Facebook   YouTube   Newsletter   EN   HU   DE   JP
Teleskop Austria Logo
LACERTA GmbH | Wien | Linz
 

Äquatoriale Montierungen

Die in Astronomie meist verbreitete Montierungen sind sogenannte Parallaktische (auch Äquatorialisch genannt) montierungen. Das bedeutet, dass die untere Achse genau richtung Nordpol gezeigt ist: dadurch die Sternen können mit einem einzigen Motor nachgeführt werden. Selbstverständlich kann eine parallaktische Montierung mit verschiedenen Extras nach Herzenslust bestücken, bis zu der Niveau einer vollautomatisierten Remote-Sterwarte!

Die Wichtigste Aufgabe einer Montierung ist die Stabilität, und die Fähigkeit, die langsam bewegende Himmelskörper präzise nachzuführen. Man sollte besondere Acht geben an den Tripod (Aluminium, Stahl, Karbon usw...), die Lagerung der Achsen (nur Rutschflächen, Kugel- oder Walzengelagert, evtl. spezielle schrägwirkende Lagerung), die Kraftübertragung (Zahnrad, oder Schnecke und Schneckenrad, eventuell Reibrad) und die verwendete Materialien (Aluminium, Messing, Stahl oder Bronze). Oft ähnlich aussehende Montierungen haben deutlich verschiedene Eigenschaften und entsprechen völlig andere Qualitätsniveau!


 KALENDARIUM
2020-05-14
Kepler Teleskoptreffen (Jugendastronomie) auf der Pretul-Alpe in Ratten (Stmk). Lacerta ist als Sponsor dabei!!!
mehr Infos